gegen rechts
Ritterheere-Forum
Willkommen, Gast
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Re:Werwölfe in Balduinstein (1 Leser) (1) Gast
Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 1
THEMA: Re:Werwölfe in Balduinstein
 
Sudda Hrefna Vargurdottir

Mordwinen
RS-MOD
Beiträge: 5203
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Werwölfe in Balduinstein      07.07.2017 19:06:51 --- 4 Monate, 2 Wochen her  
Der kahle Wachtmeister stand an einem der Fenster des Haupthauses und blickte in die Ortschaft hinab. Überall um sich herum hörte er wie die Menschen in der Burg sich für die Nacht vorbereiteten. Türen wurden verrammelt, Fenster verschlossen. Männer und Frauen rüsteten sich.
Der Großteil der Kämpfer kam aus dem Gebiet um Köln, ein paar Sachsen waren dabei und selbst ein Tiroler hatte in die Burg gefunden.
Der Wachtmeister konnte diesen Leuten trauen. Sie hatten schon mehrere Nächte dieser Art überlebt und keinen einzigen der ihren verloren.
Sein Blick ging über die einzelnen Häuser gleiten.
Ganz anders als die Dorfbewohner.

Jeder Nacht schlossen sie sich in ihrer Häuser ein in der Hoffnung das die Werwölfe sie nicht holten. Jeder Nacht ließen sie die Kerzen in den Fenstern und die Laternen in den Stuben brennen als würde es die Biester Fernhalten. Und jeden Morgen fand man ein weiteres Haus in dem alle Lichter erloschen waren.
Niemand wusste wer die Werwölfe waren, aber sie waren Teil der Einwohner des Ortes. Da Nachts die Tore fest verschlossen waren konnten sie nicht von außen eindringen.
Und so begann jeden Morgen ein neues, grässliches Spiel dem die Burgbewohner nur hilflos zusehen konnten wollten sie nicht Teil davon werden.
Intrigen, Verrat, geheime Allianzen und am Ende immer ein kaltblütiger Mord.
Jeden Abend brannte ein Scheiterhaufen und auf ihm eine der Seelen dieses Ortes.
Jeden Abend schleiften sie einen der Ihren dorthin in der Hoffnung einen der Werwölfe zu erledigen.
Jeden Tag lebten sie ihren Hass, ihre Angst, ihre Wut aus und hetzten sich gegenseitig auf.
Niemand konnte ihnen entgehen sollte sie oder er erst einmal vom Mob ins Auge gefasst werden. Egal ob Priester, Hure, Amme oder Alchemist, egal ob Gänsemagt, Stadtwache, Bauer, Schweinezüchter oder Hure. Jeder konnte in den Flammen seinen Tod finden.
Selbst der Wirt war nicht Sicher.
Der Wirt !!!
Erste Schatten eilten durch die Nacht und jagten durch die Gassen Balduinsteins.

Der alte Wachtmeister schloss den Kragen seines Kettenhemdes, nahm einen der Sperre und begab sich zu den Wachen am Haupttor.
Im Dorf war das erste Heulen eines Wolfes zu hören. Eines großen, hungrigen Wolfes.....


 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Runa Luvis Lichtbringer

Island
TECH-MOD
Moderator
Beiträge: 7652
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Werwölfe in Balduinstein      07.07.2017 21:37:11 --- 4 Monate, 2 Wochen her  
Adriana war am späten Nachmittag auf der Wiese eingeschlafen und war deswegen sehr froh gewesen, als sie all ihre Gänse gefunden und durchs Tor in die Stadt hinein getrieben hatte. Anschließend hatte sie die Tiere in den Verschlag hinter ihrer kleinen Hütte getrieben und hatte einen kurzen Moment gezögert, ob sie noch bei Gregor in seinem Wirtshaus vorbei schauen sollt. Doch die Sonne verschwand schon hinter den Zinnen der Stadtmauer und als sie daran dachte im Dunklen nach Haus gehen zu müssen, bekam sie eine Gänsehaut. Schnell lief sie in ihre Hütte und ließ sich auf ihr Bett fallen. Mit geschlossenen Augen lag die rothaarige da und träumte. Ihre Hand wanderte zu dem kleinen Schränkchen neben dem Bett, auf dem eine Vase stand. Schnell wurde ein Zweig des Grüns heraus gezogen und unter die Nase gehalten. Minze, wunderbar duftende Minze und zwar von den besten Minzbauern weit und breit. Ein Blatt wurde zwischen den Fingern zerrieben und sie verteilte den Duft an ihren Schläfen und den Handgelenken. Adriana war davon überzeugt, dass ihr Gänse und der Geruch der Minze, jeden Wolf fernhalten würden, beziehungsweise ihre Gänse sie rechtzeitig warnen würden.

Da hörte sie auch schon das Schnattern ihrer Tiere. Schnell zog sie die Decke über den Kopf. Bevor sie das Laken jedoch vollends über sich hatte, war sie sicher einen Schatten gesehen zu haben und sie war sich absolut sicher wen sie da gesehen hatte. Sollte heute Nacht wieder jemand sterben, ja, dann würde morgen bestimmt kein Unschuldiger sterben, denn nun war sie sich sicher.

An Schlaf war in dieser Nacht nicht mehr zu denken. Unruhig wälzte die junge Gänsemagd sich hin und her, immer horchend, ob sich etwas ihrer Tür näherte.




 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen Neues Thema
Powered by FireBoarddie neusten Beiträge direkt auf Deinem Desktop erhalten
(+) Notizen:

Nur fuer Premium-Spieler.

facebook Ritterheere Google Ritterheere

Das Mittelalter - Ritter, Grafen und Könige kämpften Schlachten um die Macht.

Dich erwarten Abenteuer, Ruhm, und Intrigen. Mach mit bei dem rundenbasierten Rollenspiel - Browsergame - mit der grossen Portion Strategie.
53 Völker auf einer riesigen Mittelalter-Karte

Ritterheere bietet Dir als Browsergame die grenzenlosen Möglichkeiten in einer Welt des Kampfes.
Ein kostenloses Onlinespiel mit einer tollen Community und einem Forum mit einem grossen RPG Bereich.

rundenbasiertes Rollenspiel

Browsergame

Mittelalter

kostenloses Onlinespiel