gegen rechts
Ritterheere-Forum
Willkommen, Gast
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Re:Die verrückten Krieger aus Byzanz (1 Leser) (1) Gast
Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 12
THEMA: Re:Die verrückten Krieger aus Byzanz
 
Monika von Greifenburg

Byzanz
Beiträge: 656
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Die verrückten Krieger aus Byzanz      18.06.2017 18:51:37 --- 1 Woche, 3 Tage her  
Ich war fassungslos. Eigentlich war ein Rückzugsgefecht geplant aber die Kaiserin hatte sich so rücksichtslos in den Kampf geworfen, dass uns anderen gar nichts anderes übrig geblieben war, als die Feinde in Galopp anzugreifen. Nach dem Fernkampf und dem ersten Nahkampf glaubte ich uns verloren. Ich lag falsch damit. Als die Schlacht so richtig hitzig wurde, gaben die Kastilier und Cordobaren immer mehr nach und unsere Krieger steigerten sich in einen Blutrausch hinein, der keine Rücksicht mehr kannte. Mit dem Ende von Monarca Soraja und der Wesira Maharet brachen die Schlachtlinien unserer Gegner zusammen. Ich war unter denen, die nach dem unglaublichen Sieg in die lautesten Nike-Rufe ausbrach. Ich war glücklich. Glücklich am Leben zu sein, glücklich dass die Kaiserin am Leben war und glücklich über diesen ruhmreichen Sieg. Ich war danach viel zu ruhelos, um mich der Ruhe hingeben zu können. Nachdem meine Wunden verarztet waren, ging ich mit anderen Kameraden über die Walstatt und suchte nach Verwundeten, die man noch retten konnte. Erst etliche Stunden später schlief ich auf meinem Strohlager im Zelt vor purer Erschöpfung ein.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Adrienne aus dem Wald

Byzanz
Beiträge: 895
graphgraph
Benutzer jetzt online Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Die verrückten Krieger aus Byzanz      19.06.2017 08:27:37 --- 1 Woche, 3 Tage her  
Trotz unseres Sieges von La Mancha trat ich mit dem Garderegiment der Athanatoi und den Exkubitai den Rückweg nach Valencia an. Ich war besorgt um unsere rückwärtigen Verhältnisse, nachdem sich zwei cordobarische Flotten an die dortige Küste bewegt hatten. Die Scholai und Kontarioi wären gemeinsam stark genug gewesen, es mit ihnen aufzunehmen, aber aus irgendeinem Grund hatten die Kontarioi die Fühlung mit den Scholai verloren und allein hatten die Scholai den Sieg der Cordobaren in der Seeschlacht nahe Valencia nicht verhindern können. Ich erhielt die Tage nach der Schlacht von La Mancha beruhigende Nachrichten über die Situation in Valencia.

In Valencia standen alleine noch die Ikanatoi, die von den siegreichen Cordobaren angegriffen wurden. Nachdem sich die vermissten Kontarioi noch rechtzeitig zu den Verteidigern gesellen konnten und Trümmer der Scholai auch noch rechtzeitig an Land gelangten und sich unter Führung der Mega Doux Anicia sofort wieder stellten, hatten die cordobarischen Heere geschlagen und sogar aufgelöst werden können. Die Malik Mekare war in Gefangenschaft geraten, die übrigen Cordobaren blieben auf kaiserlichen Befehl in Freiheit und durften abziehen. Die Malik ließ ich in Ehren in einer Villa unterbringen, allerdings unter starker Bewachung.

In Valencia angekommen, ließ ich sofort ein feierliches Te Deum wegen unseres Doppelsieges von La Mancha und Valencia zur höheren Ehre Gottes singen. Dann hielt ich einen Ruhetag, da mich meine erlittenen Wunden noch ziemlich schmerzten. Am Vormittag des darauf folgenden Tages besuchte ich die Malik Mekare, um mit ihr über die weitere Politik zwischen Byzanz und Cordoba zu sprechen.


Philosophische Kaiserin mit Hang zum erotischen Silberplantschen und stechen von Speerspitzen in feindliche Körper.
--------------------------------------------------------------------------------
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen Neues Thema
Powered by FireBoarddie neusten Beiträge direkt auf Deinem Desktop erhalten
(+) Notizen:

Nur fuer Premium-Spieler.

facebook Ritterheere Google Ritterheere

Das Mittelalter - Ritter, Grafen und Könige kämpften Schlachten um die Macht.

Dich erwarten Abenteuer, Ruhm, und Intrigen. Mach mit bei dem rundenbasierten Rollenspiel - Browsergame - mit der grossen Portion Strategie.
53 Völker auf einer riesigen Mittelalter-Karte

Ritterheere bietet Dir als Browsergame die grenzenlosen Möglichkeiten in einer Welt des Kampfes.
Ein kostenloses Onlinespiel mit einer tollen Community und einem Forum mit einem grossen RPG Bereich.

rundenbasiertes Rollenspiel

Browsergame

Mittelalter

kostenloses Onlinespiel