gegen rechts
Ritterheere-Forum
Willkommen, Gast
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Re:Hochzeitsturniere der Kiewer Rus (1 Leser) (1) Gast
Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 7
THEMA: Re:Hochzeitsturniere der Kiewer Rus
 
Lucien Bonarparte

Kiewer Rus
Beiträge: 14
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Hochzeitsturniere der Kiewer Rus      05.02.2018 10:09:28 --- 1 Woche, 5 Tage her  
Zufrieden lehnte Lucien gegen einen Baum kaute auf Halm herum und betrachtete das Treiben. Er hatte es geschafft, gerade Woewoda von Tscherkassy geworden musste er ein Turnier ausrichten. Der Knjaz war großzügig und richtete extra für junge Ritter ein Turnier aus, damit diese auch die Möglichkeit hatten einen Siegespreis zu erlangen.
Das Turnier fand anlässlich der Hochzeit der Königin Burgunds und seines Knjaz statt.
Lucien freute sich einigen seiner ehemaligen Landsleuten zu begegnen, hatte er doch in Burgund seine Ritterwürde gemeinsam mit Siwili erlangt. „Merde“, fluchend spukte er den Grashalm aus. „ Mon dieu, was treibst du denn da?“ Gerade war ein Mädchen halb von ihrem Pferd herabhängend an ihm vorbei gejagt. Sie hatte versucht mit ihrem Schwert einer Strohpuppe den Kopf ab zu schlagen. Inzwischen hatten einige Knappen sie samt ihres Pferdes eingefangen und brachten sie zu ihm. Neugierig betrachtete er sie, war sie ein Gast? Nein, das hier war der Übungsplatz seiner Burg und hier waren nur Kiewer, außer ihm noch gab es noch zwei Ritter Kiews die an diesem Turnier teilnahmen. Die Gäste tummelten sich auf einem großen Platz vor der Burg. Frigg war es nicht, die kannte er schon, sie hatten schon oft miteinander trainiert. Dann musste das Martha sein.
Mit funkelnden Augen fuhr er sie jetzt an. „Kleine Mädchen sollten auf ihre Kammer gehen, ihr Stickzeug oder Mahlzeug nehmen, von mir aus auch sich hinter ihren Webstuhl klemmen und fromme Lieder singen. Da gehören sie hin“, betonte er ausdrücklich. „Kaum weht ein Windchen, haut es dich vom Pferd. Außerdem hängst du auf ihm wie ein Schluck Wasser in der Kurve. Was nutzt dir ein feines Schwert wenn du es noch nicht mal hochheben kannst. Schau mich gefälligst an wenn ich mit dir Rede.“
Himmel was ist mit mir los? Warum belle ich das arme Kind nur so an, dachte er erschrocken über sich selber. Es war schon wirklich merkwürdig mit ihm, noch nie hatte er so mit einer Frau gesprochen.
Bevor Lucien sich von ihr abwenden wollte, sprach er bemüht ruhig. „Komm am frühen Abend hierher und wir trainieren gemeinsam. Ich habe jetzt andere Pflichten.“ Nickte ihr zu und ging eilig in Richtung Stallungen davon.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Martha

Kiewer Rus
Beiträge: 359
graphgraph
Benutzer jetzt online Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Hochzeitsturniere der Kiewer Rus      05.02.2018 12:01:19 --- 1 Woche, 5 Tage her  
Martha trainierte hart. Dass sie diesesmal fast vom Pferd gefallen wäre, ärgerte sie maßlos. Zumal sie es auch nicht mehr schaffte, es zu bändigen und man sie einfangen musste wie eine Anfängerin. Als der Kerl, zu dem man sie brachte, dann auch noch meinte, sie solle doch lieber etwas sticken oder fromme Lieder singen, hätte sie fast ihre gute Erziehung vergessen. Wütend rutschte sie vom Pferd und stellte sich direkt vor ihn. Wer war er überhaupt, dass er so mit ihr reden durfte. Jetzt war sie es, die ihn mit zusammengekniffenen Augen musterte. Er kam ihr bekannt vor, irgendwo waren sie sich schon einmal begegnet. "Wie könnt ihr es ..." Doch er ließ sie gar nicht zu Wort kommen, bestellte sie zusätzlich zu einem Training, ohne zu fragen, ob ihr das recht wäre. Und dann ging er einfach.

Heute abend... gut, wenn er so wollte. Sie würde ihm schon zeigen, dass er sie nicht unterschätzen sollte. Und was das Schwert anging. Martha holte es aus seiner Halterung und schwang es durch die Luft. Er hatte recht, es war sehr schwer und ihr fehlte noch die Kraft und die Übung. Aber so schwach, wie er meinte, war sie nun wirklich nicht. "Wer war das?" fragte sie einen der umstehenden Knappen, der ihr seinen Namen nannte. Lucien Bonarparte... Nachdenklich wischte sie sich eine Strähne aus dem geröteten Gesicht. Hatte sie den Namen schon einmal gehört? Schulterzuckend übergab sie ihr Pferd ihrem Knappen, der ebenfalls weiblich war. Dann machte sie sich auf den Weg zu ihrer Kammer. Nicht zum sticken, sondern um sich etwas frisch zu machen und auszuruhen. Am frühen Abend stand sie dann wieder auf dem Übungsplatz. Auf ihr Schwert gelehnt, beobachtete sie diverse Übungskämpfe, um die Taktiken ihrer Gegner zu studieren.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Lucien Bonarparte

Kiewer Rus
Beiträge: 14
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Hochzeitsturniere der Kiewer Rus      05.02.2018 18:18:14 --- 1 Woche, 5 Tage her  
Gemütlich schlenderte Lucien heran, er hatte die Kleine schon gesehen. „Schon da? Das ist gut“, war seine Begrüßung, ging zu schon bereitliegenden Holzschwertern und Übungsschildern. „Hier fang“, war seine Aufforderung, als er ihr das Holzschwert zu warf. „Wir nehmen dies, denn wir wollen doch nicht, dass du dich ernstlich verletzt.“ Grinsend kam er nun näher heran, hob sein Schwert zur Stirn, um sich dann anschließend leicht gegen sie zu verbeugen. Schon kam sein erster Schlag gegen ihre Schulter, ein zweiter folgte auf ihren Schildarm. „Mädchen deine Deckung“, rief er und umtänzelte sie. „Denk an deine Beinarbeit“. Es folgte ein antäuschen in Richtung ihrer Oberschenkel, aber schon landete der Hieb auf ihrem Gesäß. „Die Deckung“, rief er wieder, ehe er sein Schwert senkte. „Aber gut, dann schauen wir ob es mit Schild besser geht." Lucien holte die Übungsschilde und gab ihr eines. „Für das Krafttraining habe ich mir auch schon etwas überlegt. Jetzt aber will ich sehen wie geschickt du mit dem Schild bist. Bereit?“ Die Antwort wartet er erst gar nicht ab und landete den ersten Treffer, dieses Mal auf ihren Schwertarm. „Deckung“, kam nur. „Und wann gedenken Gnädigste endlich zu beginnen und mich anzugreifen?“
Frech grinsend stand er da auf seinen Schild gestützt.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Martha

Kiewer Rus
Beiträge: 359
graphgraph
Benutzer jetzt online Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Hochzeitsturniere der Kiewer Rus      06.02.2018 16:10:33 --- 1 Woche, 4 Tage her  
Ach, da kam der gnädige Herr ja. Martha lehnte ihr Schwert an den Zaun und drehte sich gerade rechtzeitig herum, um das Holzschwert, das er ihr zuwarf, mit einer Hand am Griff zu packen. Auf seine Bemerkung ging sie erst gar nicht ein, kniff die Augen zusammen und stellte sich in Position. Etwas verwundert beobachtete sie seine Verbeugung, blieb wohl zulange dabei stehen, dass er seine ersten Schläge austeilen konnte. Die Beine, ja, daran sollte sie denken. Er hüpfte derweil um sie herum wie ein aufgescheuchtes Huhn und ihr gelang es nicht, ihn zu blocken. Das trug natürlich nicht gerade dazu bei, ihre Laune zu heben.

Grummelnd riss sie ihm deshalb das Schild aus der Hand, stapfte wütend an ihren Platz und stellte sich erneut auf. "Au.. " Empört über seine Hinterhältigkeit warf sie ihm einen vorwurfsvollen Blick zu. "Wie wäre es mit jetzt?" murmelte sie genervt, bevor sie blitzschnell zum Schlag ausholte und der traf ihn an der Seite. Wäre es kein Holzschwert, wäre er jetzt tot. "Denkt an Eure Deckung." Zufrieden wartete sie, bis er sein Schild hob und ging dann erneut zum Angriff über. Immer wieder traf sie und wurde natürlich getroffen. Nur so einfach, wie es ihm zu Anfang schien, machte sie es ihm jetzt nicht mehr.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Lucien Bonarparte

Kiewer Rus
Beiträge: 14
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Hochzeitsturniere der Kiewer Rus      07.02.2018 18:31:34 --- 1 Woche, 3 Tage her  
Die kleine Kröte hat Biss, dachte Lucien zufrieden, bevor er ihr auf das Heftigste zusetzte. Er bemerkte grimmig, dass er selber auch ins Schwitzen geriet. Dies stachelte ihn noch mehr an. Ein um das andere Mal rief er, „nimm das und das“ oder „Deckung“. Martha zahlte häufig mit gleicher Münze zurück.
„Genug jetzt“, keuchte er irgendwann. „Es ist zu Dunkel, wir müssen das weitere Training verschieben. Ich schicke dir jemanden der Ort und Zeit bestimmt. "

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Leider kam es zu keinem weiteren Training mehr. Die Vorbereitungen für das Turnier fraßen seine Zeit auf. Schon war es soweit und für Lucien auch schon bald vorbei. Sichtlich enttäuscht über seine schnelles ausscheiden bei jeder Disziplin sah er sich die Ergebnisse der anderen an.
Das gibt es doch nicht, „die ist dritte beim Melle geworden und beim Duell und Tjosten in die dritte Rund gekommen“, schimpfte er laut vor sich hin und feuerte wütend einen angebissenen Apfel gegen die Wand.
„Was habe ich dann noch für einen Vorwand sie zum Training zu kommandieren? Richtig das Krafttraining bleibt, sichtlich zufrieden mit seinem gedanklichen Ergebnis rieb er sich die Hände. „Na die wird sich freuen“, grinste er vor sich hin.
Nur was mache ich wenn sie ein Teil gewinnt? Reiten konnte sie ja wirklich gut. Es war ja purer Zufall dass der Ast so niedrig hing und sie sich so tief bücken musste, sonst wäre sie doch mit einer Beule am Kopf vom Pferd geflogen. Zu schön ist es aber wenn sie mich wütend anfaucht und dabei ihr Haar aus ihrer Stirn pustet. Eine richtige kleine Kratzbürste ist sie. Man müsste sie....bei dieser Vorstellung schloss er die Augen und lächelte genießerisch vor sich hin.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Martha

Kiewer Rus
Beiträge: 359
graphgraph
Benutzer jetzt online Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Hochzeitsturniere der Kiewer Rus      08.02.2018 10:36:37 --- 1 Woche, 2 Tage her  
Martha konnte kaum noch das Schwert heben. Selbst ein Holzschwert wurde mit der Zeit immer schwerer, wenn man lange genug aufeinander einschlug. Schwer atmend stützte sie sich auf ihr Schild und bedankte sich knapp. Er war kein leichter Gegner, was sie aber niemals zugeben würde. Weil ihr das Reden sowieso zu schwer fiel, verzichtete sie auf eine Verabschiedung und nickte nur, bevor sie ging.

------------------------------

Ein paar Tage später, als die ersten Kämpfe im Turnier vorüber waren, trafen sie erneut aufeinander. Martha war über den Turnierplatz gelaufen, um sich auf den nächsten Kampf vorzubereiten. Da sah sie Lucien stehen und verträumt vor sich hinlächeln. Dabei hatte er doch gar keinen Grund dazu, schließlich war sie es, die viel besser abgeschnitten hatte und noch immer im Turnier war. Vielleicht sollte sie IHM ein Training anbieten. Weil sie ihn natürlich direkt mit ihrem Erfolg konfrontieren wollte, war sie zu ihm geschlendert und hatte sich mit verschränkten Armen vor ihn gestellt. "Woran denken der Herr Graf denn gerade? Ich hatte ja gedacht, wir sehen uns beim letzten Kampf. Aber daraus wird wohl nichts." Schnippisch grinsend beugte sie sich ein Stück zu ihm. "Ihr dürft mir natürlich gerne zujubeln, wenn ich das Turnier gewinne." Damit lehnte sie sich zwar sehr weit aus dem Fenster, aber bei seiner Überheblichkeit konnte sie einfach nicht anders. "Einen schönen Abend noch.. " Ohne eine Antwort abzuwarten, drehte sie sich um und ging zufrieden lächelnd davon.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Lucien Bonarparte

Kiewer Rus
Beiträge: 14
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Hochzeitsturniere der Kiewer Rus      11.02.2018 17:50:02 --- 6 Tage, 2 Stunden her  
„Kröte“, kam mit einem zufriedenen Lächeln.
Es war soweit, eine Traumkombination bei den Duellen sowie beim Tjosten, waren die Endgegner Martha und Frigg. Lucien war hin und her gerissen. Mit Frigg hatte er viele Trainigsstunden verbracht. Sie war es, die ihn immer wieder aufgerichtet hatte und ermuntert durchzuhalten. Kiew war ein wunderschönes Land, doch für ihn viel zu einsam. Die Menschen bei Hofe, ernst und verschlossen. Kein Wunder, dass dann so ein Wirbelwind wie Martha seine alte Lebensfreude weckte.
Gespannt verharrte er auf seinen Platz, als die beiden sich gegenüber standen. Schon kamen von Martha die ersten schnellen Schläge und sie landete einen Treffer. „Nicht so hastig, du verausgabst dich“, murmelte Lucien schließlich. Es folgte eine Dreifachkombination von Frigg, der letzte Treffer den sie auf Marthas Arm platzierte musste schmerzhaft gewesen sein, hoffentlich beeinträchtigte er sie nicht. Doch sie war hart im nehmen und steckte nicht auf. Beide landeten wohl dosierte Treffer, der letzte Treffer den Frigg wieder auf Marthas arm landete brachte die Entscheidung und Frigg ging als Siegerin aus dem Duell hervor.
Lucien hatte es geahnt, Martha schien schon als Säugling ein Pferd geritten zu haben. Hier war sie Frigg überlegen. Fünf Runden beim Tjosten, war Frigg vielleicht eine Spur überlegen, doch dann schien ein russischer Steppenreiter aus Martha hervor zu kriechen, sie bekam die Oberhand und brachte ihre Gegnerin zweimal zu Fall damit hatte sie ihr Können bewiesen.
Eigentlich wollte Lucien das Ende des Turniers mit einem Ball beschließen doch, doch aus Kiew kam die Order, sofort aufbrechen, um in Kiew Heere zu bilden.
Im Pferdestall, kurz vor der Abreise traf Lucien auf Martha. „Denk nicht damit wäre das trainieren zu Ende, das Krafttraining steht noch an.“ Er wollte einfach nicht, dass er keine Gelegenheit mehr hatte, sich in ihrer Nähe auf zu halten. "Ach ja, Glückwunsch noch zum Sieg beim Tjosten".
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Martha

Kiewer Rus
Beiträge: 359
graphgraph
Benutzer jetzt online Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Hochzeitsturniere der Kiewer Rus      13.02.2018 00:30:35 --- 4 Tage, 19 Stunden her  
Die Kröte, seine Bemerkung hatte sie im weggehen noch gehört, stand im Finale, wie erhofft. Wäre sie nicht so weit gekommen, sie hätte sich tatsächlich mehr als blamiert. Aber selbst jetzt wäre ihr Ausscheiden für den Grafen eine willkommene Möglichkeit, ihr klarzumachen, wie schlecht sie doch wäre. Soweit wollte sie es erst gar nicht kommen lassen.

Doch so einfach, wie sie dachte, war es nicht. Frigg war eine harte Gegnerin und landete im Duell einige Treffer, die ihr alles abverlangten. Beim letzten Treffer auf ihren Arm ging Martha schließlich in die Knie und Frigg konnte zum entscheidenden Schlag ausholen.
Beim Tjosten hatte sie Mühe, die Lanze überhaupt zu halten. Man hatte ihr den Arm eingebunden und nun musste sie es nur noch schaffen, auf dem Pferd zu bleiben. Und auch hier war Frigg ihr zuerst überlegen. Dass sie es am Ende doch noch schaffte, sie vom Pferd zu holen, war wohl eher Glück. Martha war am Ende erleichtert und glücklich, dass das Turnier mit diesem Ergebnis endete.

Leider mussten sie schon kurz darauf aufbrechen. Martha hätte sich gerne noch etwas erholt. Ihr Arm hing in einer Schlinge, sie sollte ihn noch eine Weile schonen. Die letzte, verbleibende Zeit verbrachte sie deshalb im Stall bei ihrem Pferd. Loretta war seit dem Tod ihrer Mutter die Einzige, die ihr nicht ständig vorwurfsvolle Blicke zuwarf, weil ihr das Schwert lieber war als der Stickrahmen. Martha schloss gerade das Tor der Box, als Lucien sie ansprach. Mit Genugtuung drehte sie sich zu ihm um. Ein Sieg, es war immerhin ein Sieg. "Danke, damit habt ihr wohl nicht gerechnet." Auf ein weiteres Training mit ihm freute sie sich schon fast. Er war ein guter Gegner und trotz seiner Überheblichkeit, war es eine willkommene Abwechslung. Schade nur, dass ihr Arm gerade zu nichts zu gebrauchen war. "Das Training wird aber noch warten müssen." Mit einem Kopfnicken deutete sie auf die Schlinge und hob den Arm leicht, wobei sie sich leise stöhnend auf die Lippe biss. "Nur ein paar Tage..."
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen Neues Thema
Powered by FireBoarddie neusten Beiträge direkt auf Deinem Desktop erhalten
(+) Notizen:

Nur fuer Premium-Spieler.

facebook Ritterheere Google Ritterheere

Das Mittelalter - Ritter, Grafen und Könige kämpften Schlachten um die Macht.

Dich erwarten Abenteuer, Ruhm, und Intrigen. Mach mit bei dem rundenbasierten Rollenspiel - Browsergame - mit der grossen Portion Strategie.
53 Völker auf einer riesigen Mittelalter-Karte

Ritterheere bietet Dir als Browsergame die grenzenlosen Möglichkeiten in einer Welt des Kampfes.
Ein kostenloses Onlinespiel mit einer tollen Community und einem Forum mit einem grossen RPG Bereich.

rundenbasiertes Rollenspiel

Browsergame

Mittelalter

kostenloses Onlinespiel