gegen rechts
Ritterheere-Forum
Willkommen, Gast
Bitte anmelden oder registrieren.    Passwort vergessen?
Re:Grosse Herrscher, bereit für grosse Taten (1 Leser) (1) Gast
Zum Ende gehen Neues Thema Beliebt: 3
THEMA: Re:Grosse Herrscher, bereit für grosse Taten
 
Michael von Raetenberg

Sizilien
Beiträge: 5159
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Grosse Herrscher, bereit für grosse Taten      30.12.2018 11:07:37 --- 5 Monate, 2 Wochen her  
Endlich nach einem Gewaltsritt von Sizilien über Rom nach Milano traf der Reichskanzler in Milano ein. Die Torwachen geleiteten die sizilianische Delegation zum Herrscherpalast dort angekommen wurden sie bereits von Pagen und Stallburschen erwartet. Der Service war vorbildlich und es sah aus als wären das dutzend von Bediensteten sehr gut instruiert worden wer was zu tun hatte. Wenn Michael an das durcheinander dachte das sein Hofstaat veranstaltete bei solchen Anlässen musste er wirklich mal mit seinem Zeremonienmeister Klartext reden. Michael war so in Gedanken das er fast hochschreckte als er von einem grossen aber sehr dürren Mann angesprochen wurde: Eure Majestät meine Name ist Antonio ich bin der erste Kämmerer hier im Palast, bitte folgt mir ich bringe euch und euer Gefolge in eure zugeteilten Gemächer. Michael nickte übergab sein Pferd einem Stahlburschen und folgte dem Dürren in den Palst. Dort wurden sie in einen Seitenflügel gebracht auf dem Weg dahin fragte der Reichskanzler den Dürren: Antonio könnt ihr mir sagen ob schon andere Delegierte ausser mir eingetroffen sind? Der Kämmerer nickte und antwortete : Die Burgunder sind bereits hier und von andern Völkern haben wir zusagen das sie eintreffen werden. Michael bedankte sich bei dem Kämmerer und bezog seine Kammer dort wusch er sich und legte seine Reisebekleidung ab. Trotz des Kamins war es kalt in seinem Zimmer und da beschloss er in den grossen Saal zugehen dort prasselte ein stattliches Feuer im Kamin und vielleicht konnte er da bereits die Burgunder treffen. Als der Reichskanzler den Saal betrat roch es stark nach gewärmten Gewürzwein und gerauchtem Speck mit frischem Brot. Der Sizilianer grinste es schien das er hier richtig war und so setzte er sich um gleich einmal herzhaft zuzugreifen. als er den Becher des heissen Weins an seine Lippen führte bemerkte er das er nicht alleine war.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Karl von Gent

Burgund
Beiträge: 606
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Grosse Herrscher, bereit für grosse Taten      30.12.2018 22:52:07 --- 5 Monate, 2 Wochen her  
"Wie immer" fluchte der Schreiber des Königs. Seine Majestät sitzt in der Provence und genießt den Wein und schickt seine Lakaien zur Arbeit. Aber der Wunsch des Königs ist nun einmal Befehl und so mussten die Reichsgeschäfte in Lyon ruhen und jetzt ging es hier an das Schwadronieren in Milano.
Glücklicherweise waren die Torwachen informiert und konnten die burgundische Gesandtschaft direkt zuordnen und geleiteten sie zu ihren Gemächern im Provinzpalast.
Gegen Nachmittag wurden sie informiert, dass auch die Sizilianer eingetroffen waren. de Platitude zog seine ordentlichen Gewänder an und machte sich auf, den Kanzler zu begrüßen. Die Sizilianer mussten sie bei Laune halten, sie waren treue Freunde und wichtige Verbündete gegen die Moslems und die Minzanhänger.

Also ging er in den Saal und stellte fest, dass er allein war. Ein Lakai brachte Wein und etwas Gebäck. "Einen zweiten Pokal" Diesen ließ de Platitude direkt am Eingang des Saals positionieren und setzte sich in den Sessel am Kamin.
Als wenig später die Tür sich öffnete erhob sich der Statthalter von Lyon, um den neuen Gast zu begutachten. "Seit gegrüßt, mein Name ist Michel de Platitude, Statthalter von Lyon und Vertreter seiner Majestät bei diesen Gesprächen." Dann verbeugte er sich.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Michael von Raetenberg

Sizilien
Beiträge: 5159
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Grosse Herrscher, bereit für grosse Taten      01.01.2019 19:41:58 --- 5 Monate, 2 Wochen her  
Der Sizilianer König erwiderte den Gruss und stellte sich dem Stadthalter von Lyon ebenfalls vor: Werter Michel de Platitude mein Name ist Michael von Rätenberg Reichskanzler und König von Sizilien es freut mich eure Bekanntschaft zu machen. Vielleicht sollten wir uns setzen, ihr müsst mir erzählen wie es euch Burgundern so ergangen ist war ich doch für einige Zeit in Byzanz und dem heiligen Land. So habe ich seit unserem gemeinsamen Kampf gegen die Bretonen wohl einiges verpasst. Auch würde mich interessieren was eure Bedingungen sind die ihr ans Reich und die Bretonen stellt um diesen Konflikt zu beenden. Als sich die zwei Männer gesetzt haben wurde ihnen Wein gereicht und Michael entspannt sich zusehends. Er brannte zwar zu erfahren was die Burgunder für Friedensbedingungen stellten doch das man überhaupt zusammen gefunden hat war doch schon ein gutes Zeichen.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Karl von Gent

Burgund
Beiträge: 606
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Grosse Herrscher, bereit für grosse Taten      02.01.2019 12:06:50 --- 5 Monate, 2 Wochen her  
Der Statthalter Lyons wartete eine Weile, bis er Anfing zu erzählen, da der König Siziliens offenbar auf ein Beginn des Rangniederen wartete.

QUOTE:
"Eure Majestät, wie steht ihr zu dem Konflikt? Mein König ist zwar ein ehemaliger Gefolgsmann Eures Kaisers, hat sich aber entschlossen die Unabhängigkeit Burgunds über eine Vereinigung zu stellen. Damit sind wir kein Teil des Reiches, auch wenn wir inhaltlich bei der Verteidigung gegen Nordmänner und Südländer Seite an Seite stehen.
wie ihr wohl wisst, gibt es Differenzen zwischen dem Herzog der Bretagne und meinem König, die sicherlich ausräumbar sind. Leider ist die strategische Lage für Burgund eine andere. Es ist den Spaniern nach Verrat und Vertragsbruch gelungen die Bewohner des Languedoc so gegen uns aufzuhetzen, dass wir nicht in der Lage sind, die Kontrolle über dieses Gebiet zurückzuerlangen. Spanien und die Bretagne sind gute Freunde, wie man an der kostenlosen Pacht sehen kann, die bei der Verwaltung der Gebiete genommen wurde.
Daher müssen wir derzeit Quercy besetzen, dann anders können wir die Sicherheit unseres Territoriums nicht sicherstellen.
Spanien erwartet wohl einen weiteren Angriff der Peripherie des Minzhandelskonsortiums und steht an unserer Westflanke. Sie können uns nicht schlagen, aber Truppen binden.
Aus diesem Grund greifen wir zwar derzeit keine brettanischen oder kaiserlichen Grafschaften an, aber verteidigen unser Land und unsere Zukunft."
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Michael von Raetenberg

Sizilien
Beiträge: 5159
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Grosse Herrscher, bereit für grosse Taten      04.01.2019 11:56:50 --- 5 Monate, 1 Woche her  
Michael hörte dem Burgunder zu er kannte die verzwickte Lage in der sich Burgund befand. Seit Jahren Worb das Kaiserreich um Burgund das es dem Reich beitreten möge doch Burgund beharrt auf seine Eigenständigkeit was es als lohnendes Ziel für Angriffe machte. Also was sollte er dem Stadthalter von Lyon sagen? Michael räusperte sich und antwortete: Werter Michel de Platitude was soll ich euch dazu sagen? Mir ist die Lage bekannt in der Burgund ist westlich ist Iberien dessen Völker sich nahe stehen und euch nun zusammen bedrängen und süd-östlich sitzt das Konsortium das jeder Zeit mal wieder einen Beutezug nach Norden starten kann. Da Burgund nicht in das heilige römische Kaiserreich eintreten möchte steht ihr faktisch alleine da. Das macht Burgund zu einem lohnenden Angriffsziel und hindert euch aber daran Truppen aufzubringen um Vergeltung zu üben. Heisst man kann Burgund überfallen und dann einfach wieder abziehen ohne gross Vergeltung fürchten zu müssen.
Wir Sizilianer helfen Burgund natürlich so gut wir können, aber auch wir sind nicht immer vor Ort. Doch ich denke euer König und seine Edelleute sollten sich nochmals die Vor-und Nachteile eines Reichsbeitritt durch den Kopf gehen lassen. Seit der letzten Diskussion darüber ist viel Zeit vergangen und es hat sich einiges geändert das sollte Burgund bei der erneuten Abwägung nun berücksichtigen.
Zu den Bretonen wir fordern von ihnen die Aufgabe der Grafschaft Apulien dann wird das Reich einem sofortigen Frieden zustimmen der Krieg dauert nun schon lange und Sizilien ist der Hauptleidtragende dieses Konfliktes. Auch würde ich es Burgund empfehlen es uns gleich zutun und den Frieden mit den Bretonen suchen vielleicht kehrt dann auch an eurer Grenz zu Spanien wieder Ruhe ein. Ich bin mir sicher das es euch gelingen wird einen Kompromiss zu finden mit dem beide Parteien leben können.
Michael war gespannt was der Stadthalter zu seiner sehr direkten Antwort sagte.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Karl von Gent

Burgund
Beiträge: 606
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Grosse Herrscher, bereit für grosse Taten      04.01.2019 14:05:25 --- 5 Monate, 1 Woche her  
Der burgundische Gesandte hörte sich die Worte des sizilianischen Herrschers an und musste Lächeln.
QUOTE:
"Eure Majestät, das ist eine sehr reichsfreundliche Sicht auf die Dinge und Ereignisse. Wie wäre es, wenn ich es so erzähle:
- Burgund wird derzeit permanent durch das Reich, genauergesagt, die Lombardei angegriffen
- Der Kaiser hat einige Schwierigkeiten die burgundische Souveränität anzuerkennen
- Der letzte gemeinsame Konflikt führte zu hohen Kosten für Burgund, da wir Euch gegen die Nordmänner unterstützt hatten.
- Reichsunterstützung gegen die Fatimiden haben wir nicht gesehen. Wären die Kastillier nicht zum Abholen unserer Schulden gekommen, hätten wir jetzt größere Probleme.

Und schon hört sich ein Reichbeitritt für uns weniger attraktiv an, obwohl die Fakten gleich sind.
Weiterhin wüsste ich gern, welche Reichstruppen unseren Südwesten in Zukunft verteidigen sollen? Bisher sehen wir nur welche auf der Gegenseite.

Als letztes sollte der Kaiser die Möglichkeit haben, das Streithema zwischen Burgund und der Bretagne zu klären. Wenn wir einmal etwas positives sehen, wäre das Reich sicherlich attraktiver."
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Michael von Raetenberg

Sizilien
Beiträge: 5159
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Grosse Herrscher, bereit für grosse Taten      07.01.2019 20:30:37 --- 5 Monate, 1 Woche her  
Michael hörte dem Statthalter aufmerksam zu ohne ihn zu unterbrechen obwohl es ihm manchmal auf der Zunge brennt. Als der Burgunder seine Sichtweise der Dinge vorgetragen hatte antwortete der Sizilianer folgender Massen: Verehrter Michel de Platitude was ihr sagt ist genau das was ich schon vorher gemeint habe. Burgund ist kein Teil des Reiches so sehen es die Burgunder und so sehe ich das auch. Aber der Rest der Welt sieht das nicht so den Burgund agiert bereits als wäre es im Reich was für uns Reichsstaat natürlich fantastisch ist! Haben wir doch die Vorteile von Burgunds Einsatz haben aber keine Verpflichtungen gegenüber euch nicht wie wir es unter den Reichsstaaten haben. Auch kann Burgund an den Reichsbeschlüssen nicht teilhaben oder gar Einfluss nehmen, es muss aber oft die folgen der Beschlüsse mittragen ob es nun will oder nicht! Ich stelle euch nun folgende Frage: Wäre es unter diesen Umständen nicht Klug diese Prozesse denen Burgund eh unterworfen ist aktive mitzugestalten in dem Burgund ein Mitspracherecht im Reich hätte? Der Sizilianer glaubte das er die Problematik auf den Punkt gebracht hatte und war gespannt was sein Gegenüber da zu sagen wird.
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
 
Karl von Gent

Burgund
Beiträge: 606
graphgraph
Benutzer offline Klicke hier, um diesem Benutzer eine private Nachricht zu schicken Klicke hier, um das Profil des Spielers zu sehen

Den Moderatoren den

Re:Grosse Herrscher, bereit für grosse Taten      12.01.2019 00:48:18 --- 5 Monate her  
Es verging einige Zeit in der de Platitude überlegte, wie er dem König Siziliens Antworten sollte. Wenig später brachte ein Bote eine Nachricht. Bestürzt las der Statthalter die Informationen. Dann ging er zum sizilianischen König.
QUOTE:
"Die Verhandlungen über einen Reichsfrieden sind beendet. Brettanische Truppen sind an der Seite Zenatas in der Provence gelandet und haben unseren König angegriffen. Dieser konnte sich nur mit Müh und Not retten. Wir haben des Kaisers Wunsch entsprechend gehandelt und sind wieder einmal die Leidtragenden. Christian wird sich entscheiden müssen, ob er Banditen oder uns als Nachbarn möchte."
 
Kein öffentlicher Schreibzugriff erlaubt, bitte erst registrieren!
Zum Anfang gehen Neues Thema
Powered by FireBoarddie neusten Beiträge direkt auf Deinem Desktop erhalten
(+) Notizen:

Nur fuer Premium-Spieler.

facebook Ritterheere Google Ritterheere

Das Mittelalter - Ritter, Grafen und Könige kämpften Schlachten um die Macht.

Dich erwarten Abenteuer, Ruhm, und Intrigen. Mach mit bei dem rundenbasierten Rollenspiel - Browsergame - mit der grossen Portion Strategie.
53 Völker auf einer riesigen Mittelalter-Karte

Ritterheere bietet Dir als Browsergame die grenzenlosen Möglichkeiten in einer Welt des Kampfes.
Ein kostenloses Onlinespiel mit einer tollen Community und einem Forum mit einem grossen RPG Bereich.

rundenbasiertes Rollenspiel

Browsergame

Mittelalter

kostenloses Onlinespiel